Verbandsliga 2017/2018, 22. Spieltag

MSG – SG Ottersheim-Bellheim-Kuhardt-Zeiskam II

Samstag, 21.04.2018, Anpfiff: 19.30 Uhr

Schillerschule Kaiserslautern

Die Form:

Auch nach dem Spitzenspiel am vergangenen Sonntag bei der TG Oggersheim, deren Pfalzliga-Aufstieg ebenso wie bei der MSG bereits frühzeitig feststand, marschiert die Mannschaft von Mirko Schwarz weiterhin ohne Punktverlust durch die Verbandsliga. Nach 21 Spielen stehen sensationelle 42:0 Punkte auf dem Konto. Den hart umkämpften 25:24-Sieg beim Zweitplatzierten in Oggersheim hielt Torwart Timo Neumann mit einer Parade in letzter Sekunde fest.

Mit einem Sieg könnten die Rot-Weißen eine mit dann 44:0 Punkten historische Saison perfekt abschließen. Auch deswegen erwartet der ehrgeizige Mirko Schwarz von seiner Mannschaft, “den vollen Fokus auf das Spiel und die letzten zwei Punkte in dieser Saion zu legen”. Die geplanten Feierlichkeiten werden im Anschluss an die Partie stattfinden.

Personell sieht es im letzten Saisonspiel dagegen etwas mager aus. Neben den beiden Langzeitverletzten Mohamed Samet und Kevin Merkel werden auch Dennis Reis und David Jeske am Samstag verletzungsbedingt fehlen, zusätzlich fehlt der aus der Oggersheim-Partie gesperrte Leistungsträger Nicolas Rösler.

Moritz Siefert, der vorher noch bei der 2. Mannschaft im Einsatz sein wird, wird aufgrund der Verletztensituation erstmals bei einem Pflichtsspiel der 1. Mannschaft im Kader stehen.

Der Gegner:

Die SG Ottersheim-Bellheim-Kuhardt-Zeiskam II, kurz Südpfalz Tiger, konnte sich als Aufsteiger den Klassenerhalt durch eine stabile Rückrunde sichern. Zur Zeit steht die Mannschaft von Trainer Christian Thomas mit 15:27 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz.

In ihrer ersten Verbandsliga-Saison konnte die neugegründete Spielgemeinschaft nach einer schwachen Hinrunde mit lediglich vier Punkten eine dafür umso bessere Rückrunde hinlegen. Fünf Siege, darunter unter anderem etwas überraschend gegen die TSG Friesenheim III und in Neuhofen, ein Unentschieden und vier Niederlagen lautet die positive Bilanz der SG in der zweiten Saison-Halbserie.

Besonders aufpassen muss die Defensive der MSG auf Matthias Scheick, der mit 114 Toren der mit Abstand gefährlichste Schütze der Gäste ist. Beim deutlichen 42:18-Auswärtssieg der Schwarz-Sieben in der Hinrunde, welcher immernoch den höchste Saisonsieg darstellt, fehlte Scheick.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund