Verbandsliga 2017/2018, 21. Spieltag

TG Oggersheim – MSG

Sonntag, 15.04.2018, Anpfiff: 17.30 Uhr

Gesamtschule Oggersheim

 

Die Form:

20 Spiele – 20 Siege: so lautet die sensationelle Bilanz der MSG zwei Spieltage vor Saisonende.

Beim lockeren 42:25-Heimsieg am vergangenen Wochenende über die HSG Lingenfeld-Schwegenheim zeigte die Mannschaft von Trainer Mirko Schwarz in den ersten 30 Minuten Handball vom Feinsten. Eine aggressive und sehr bewegliche 6:0-Deckung hatte mit Timo Neumann einen starken Rückhalt, sodass die Rot-Weißen im ersten Durchgang lediglich sechs Gegentreffer hinnehmen mussten.

Durch die vielen Ballgewinne konnte die Schwarz-Sieben zudem von Beginn an ihr gefürchtetes Gegenstoß-Spiel aufziehen. Zur Halbzeit stand es bereits 23:6. Im zweiten Durchgang verlor die MSG vor allem in der Defensive den Zugriff auf das Spiel, was aufgrund der tollen ersten Hälfte jedoch nicht mehr sonderlich ins Gewicht fiel.

 

 

Der Gegner:

Die TG Oggersheim ist neben der MSG der zweite Pfalzliga-Aufsteiger, der schon frühzeitig feststand. Seit dem 19. Spieltag, an dem die Vorderpfälzer zuhause im Derby gegen die VTV Mundenheim II deutlich mit 32:21 siegten, ist die Mannschaft um Toptorjäger Alexander Schreiber nicht mehr vom aufstiegsberechtigten 2. Tabellenplatz zu verdrängen.

Die Mannschaft von Trainer Michael Collignon, der die TGO nach dem Saisonende verlassen wird, spielt ebenfalls eine sehr starke Saison und steht mit 36:4 Punkten einen Rang hinter den Barbarossastädtern.

Die TGO verfügt mit Schreiber, Berg und den Tok-Brüder über extrem viel Qualität im Rückraum, jeder der genannten Spieler ist äußerst torgefährlich und hat zudem ein gutes Auge für den Nebenmann.

In der gut gefüllten Barbarossahalle konnte die MSG in der Hinrunde das Topspiel der beiden Mannschaften, die noch ohne Verlustpunkt waren, dank einer überragenden zweiten Hälfte am Ende klar mit 30:21 gewinnen.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund