Verbandsliga 2017/2018, 19. Spieltag

HSG Eppstein-Maxdorf – MSG

Sonntag, 16.03.2018, Anpfiff: 17.30 Uhr

Waldsporthalle Maxdorf

 

Die Form:

Die Mannschaft von Mirko Schwarz ist derzeit einfach nicht zu bremsen. Auch gegen den bis dato viertplatzierten TuS Neuhofen, gegen den man in den vorherigen vier Spielen der jüngeren Vergangenheit zweimal verloren hatte, bot die MSG eine absolute Top-Leistung und ließ der Mannschaft von Stefan Winkler und Christian Maier beim 39:26-Heimsieg nicht den Hauch einer Chance.

In einer ab der 5. Minute einseitigen Partie zeigten die Rot-Weißen eine konzentrierte und aktive Abwehrarbeit, ein gutes Gegenstoßverhalten und eine geschlossene Mannschaftsleistung im Positionsangriff. Auch Timo Neumann im Tor konnte sich des Öfteren beweisen.

Dem Team um Kapitän Thomas Keilhauer war in der Partie gegen die Vorderpfälzer nach dem gesicherten Pfalzliga-Aufstieg anzumerken, dass es nun auch weiter hungrig auf den Meistertitel in der Verbandsliga ist.

 

Der Gegner:

Als Aufsteiger spielt die HSG Eppstein-Maxdorf eine ordentliche Saison und steht aktuell mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 18:18 auf dem 7. Tabellenplatz. Die Mannschaft von Coach Bruno Caldarelli, der nach dieser Saison seine erfolgreiche Zeit bei der HSG beendet, hatte die ganze Saison über nichts mit dem Abstieg zu tun und wird die Runde auf einem sicheren Mittelfeldplatz beenden.

Die Akteure der Spielgemeinschaft spielen in dieser Besetzung schon einige Zeit zusammen und überzeugen vor allem durch ihr gut harmonierendes Kollektiv und ihre Kampfstärke.

Im Angriff sind es dabei aber vor allem Florian Wacker und Nicolai Manthei, die in dieser Saison gerade auch durch ihre Tore auf sich aufmerksam machen.

Das Hinspiel gewann die MSG in der Barbarossahalle vor eigenem Publikum nach einer starken zweiten Hälfte verdient mit 30:17.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund