Verbandsliga 2017/2018, 7. Spieltag

TuS Neuhofen – MSG Kaiserslautern

Sonntag, 29.10.2017, Anpfiff: 18.00 Uhr

Rehbachhalle Neuhofen

 

Die Form:

Die MSG schwebt weiterhin auf der Erfolgswelle. Am vergangenen Samstag gewann die Spielgemeinschaft gegen die TSG Friesenheim III auch ihr sechstes Saisonspiel und führt die Verbandsliga mit 12:0 Punkten an.

Mit der routinierten Mannschaft aus Ludwigshafen hatten die Rot-Weißen nur zu Beginn der Partie Probleme. In den ersten zwanzig Minuten entwickelte sich auch aufgrund der unterdurchschnittlichen Chancenverwertung der Barbarossastädter ein ausgeglichenes Spiel. Kurz vor und kurz nach der Halbzeit konnte sich die MSG allerdings durch ihren gefürchteten Tempohandball absetzen und gewann am Ende auch in der Höhe verdient mit 36:25.

Personell kann Trainer Mirko Schwarz pünktlich zum Topspiel gegen den TuS Neuhofen das erste Mal in dieser Saison aus dem Vollen schöpfen, da Linksaußen Eugen Kamyschnikow nach überstandener Verletzung wieder eine Option ist und zumindest in den Kader rutschen könnte.

 

Der Gegner:

Der TuS Neuhofen gehört in dieser Saison zu den absoluten Spitzenmannschaften der Verbandsliga und wird wie erwartet ein ernsthaftes Wort um den Aufstieg in die Pfalzliga mitreden. Der gute Saisonstart der Mannschaft von Stefan Winkler und Christian Maier mit 10:2 Punkten aus den ersten sechs Spielen bekräftigt dies, lediglich gegen den mit 10:0 Punkten noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten TG Oggersheim setzte es eine deutliche 35:24-Heimniederlage.

Die Vorderpfälzer spielen auf einem hohen technisch-taktischen Niveau, sind perfekt aufeinander abgestimmt und bestechen zudem durch gute Eins-gegen-Eins-Aktionen. Besonders Ramon Schilling und Marc-André Maier im Rückraum sind in der Lage, ein Spiel an sich zu reißen und Abwehrreihen vor Probleme zu stellen.

Die letzten vier Aufeinandertreffen (zweimal Liga, zweimal Pokal) endeten mit jeweils zwei knappen Siegen für beide Mannschaften.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund