Erdinger Verbandspokal 2017, 2. Runde

MSG Kaiserslautern – TuS Neuhofen

Samstag, 23.09.2017, Anpfiff: 18.00 Uhr

Schillerschule Kaiserslautern

 

Die Form:

Die MSG marschiert weiterhin noch verlustpunktfrei durch die laufende Saison. Die ersten vier Saisonspiele sowie das Erstrundenspiel im Verbandspokal gegen die SKG Grethen konnten gewonnen werden. Beim knappen 22:21 am vergangenen Wochenende gegen den TV Edigheim überzeugte die Truppe von Mirko Schwarz zwar nicht so auf der spielerischen Linie wie die Wochen zuvor, spielte aber mit viel Herz und Leidenschaft und drehte so unter anderem einen 14:6-Rückstand, angeführt von Timo Neumann im Tor und Linksaußen Dominik Blauth (sechs Tore, darunter der Siegtreffer kurz vor Schluss).

Dass die Vorzeichen dieser Partie trotzdem nicht gerade die besten sind, liegt an der angespannten Personalsituation der Barbarossastädter. Mit Eugen Kamyschnikow, Dominik Blauth (beide verletzt), Timo Neumann und Christoph Krick (private Gründe) fehlen vier wichtige Spieler. Zudem ist der Einsatz von Dennis Reis unsicher, Kapitän Thomas Keilhauer spielt erneut trotz seines verletzten Fingers.

Überschattet wird die Partie vom Tod unseres langjährigen Zeug- und Festwarts Kalle Burgard, der in dieser Woche verstarb und zu dem viele Spieler eine ganz spezielle und gute Beziehung hatten. Mit einer Schweigeminute vor dem Anpfiff soll an ihn gedacht werden.

 

Der Gegner:

Mit dem TuS Neuhofen kommt ein Gegner in die Schillerschule, der definitiv kein unbeschriebenes Blatt ist. In der vergangenen Verbandspokalsaison unterlagen die Rot-Weißen dem TuS im Finale mit 28:22, Viele waren sich dementsprechend nach der Auslosung einig, dass die Partie am Samstag das vorweggenommene Finale sei.

Die sensationelle Rückrunde in der Verbandsliga (18:4 Punkte) des Teams von Stefan Winkler und Christian Maier und die spielerische Klasse des TuS sind die Gründe dafür, warum die Vorderpfälzer dieses Jahr immer wieder als potenzieller Aufsteiger genannt werden. Mit Ausnahme der in dieser Höhe etwas überraschenden 35:24-Heimniederlage gegen die wiedererstarkte TG Oggersheim wurden sie dieser Einschätzung in der Liga auch gerecht und stehen mit 6:2 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz, direkt hinter der noch verlustpunktfreien MSG.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund