IMG_6862

Am vergangenen Samstag spielte die zweite Mannschaft unserer MSG gegen die Gäste der HSG Eckbachtal.

Für das erste Heimspiel im neuen Jahr war Wiedergutmachung angesagt. Nach einer teils unglücklichen, teils verschenkten Hinrunde, die im letzten Auswärtsspiel beim VTV Mundenheim ihren Tiefpunkt fand, gab es nur eine Möglichkeit: die Punkte bleiben in Kaiserslautern.

Beide Mannschaften fanden früh in die Partie, jedoch sah sich Eckbachtal in der Position mit zwei bis drei Toren mehr auf der Anzeige zu führen. Folgend blieb das Spiel ein recht ausgeglichener Schlagabtausch, wurde jedoch nicht unfair geführt.

IMG_6859

Die MSG konnte immer wieder durch schnelles Durchspielen einzelne Akteure in Szene setzen, die im Gegensatz zu den bisherigen Spielen, nicht am Aluminium scheiterten, sondern ein um den anderen Wurf sicher im Netz unterzubringen wussten. Kurz vor Ablauf der ersten 30 Minuten fanden die Hausherren zu ihrem schnellen Umschaltspiel vom Beginn der Saison zurück und Christian Bosse konnte mit sauberen Pässen Gegenstöße einleiten. So auch 5 Sekunden vor Abpfiff, als Kevin Merkel die Abwehr aus Eckbachtal überrannte und mit seinem Tor den 16:16 Ausgleich markierte.

Völlig gelöst feierte die Mannschaft diesen Schlusspunkt zur Pause, da endlich der Bann der vergangenen Monate gebrochen schien.

IMG_6860

So kam man hoch motiviert aus der Kabine zurück aufs Feld und die lautrer Jungs spielten befreit auf. Gestärkt durch zurückgekehrte Routiniers wie Lucas Kohl und Max Kaufmann eroberte die MSG die Führung und konnte diese ein um den anderen Angriff ausbauen. Der Positionsangriff der Gäste scheiterte immer wieder am richtigen Riecher der heimischen Abwehr. Trotzdem ließ sich Eckbachtal nicht gänzlich abschütteln. Umso mehr lagen die Nerven der HSG blank, als die MSG ganz klar als Mannschaft zu verstehen gab, dass diese erkämpfte Führung nicht mehr abgegeben wird.

Nicht zuletzt durch Jan Ruby, der im lautrer Tor keinen 7-Meter Treffer zuließ, kochten die Emotionen bei einzelnen Spielern aus Eckbachtal über und der Unparteiische verwies sie folgerichtig mehrmals für zwei Minuten des Feldes.

IMG_6861

Durch einen starken Rückraum und mit druckvoll und sauber ausgeführten Auslösehandlungen seitens der Hausherren, behaupteten sie ganz klar die Führung bis zum Abpfiff.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, vom Torhüter bis zum Rückhalt von der Auswechselbank waren alle Blockaden im Kopf der Jungs aus der Barbarossastadt gelöst und es wurde der Grundstein für ein klares Ziel gelegt: Jetzt geht es nur nach vorne!

Wir bedanken uns bei den Fans, die die Mannschaft zu diesem Sieg mitgetragen haben und möchten alle Interessierten für kommenden Samstag, den 30.01.16 zum Heimspieltag der MSG 1, 2 und der FCK Damen einladen. Ab 15:30 in der Sporthalle der Schillerschule ist Derbyzeit.

Spielfilm: 2:2 – 3:6 – 8:9 – 12:12 – 16:16 (HZ) – 20:18 – 26:23 – 30:26 – 34:28 – 35:30 (Endstand)

Es spielten für die MSG:

Tor: Jan Ruby

Feld: C. Bosse (1), P. Krüger (4), A. Wansch, L. Kohl (8/4), L. Unkel (3), D. Kaufmann, S. Schilling, T. Fruth (1), K. Merkel (7), K. Seitz, M. Siefert (1), M. Kaufmann (3), E. Kamyschnikow (7)

Trainer: M. Munzinger

Betreuer: P. Ständner

Schiedsrichter: W. Gläßgen (SG Wernersberg- Annweiler)

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund