Am letzten Samstag bestritt unsere 2. Herren ihr erstes Auswärtsspiel in Freinsheim gegen die HSG Eckbachtal 2. Hoch motiviert startete man in die Partie, jedoch fand man nach einer schnellen 1:3 Führung nicht wirklich ins Spiel. Kurz gesagt: Da war einfach der Wurm drin!

Das angestrebte, temporeiche Spielsystem der Mannschaft konnte nicht in die Tat umgesetzt werden und kleine technische Fehler brachten Unsicherheit ins Spiel. Die Hausherren sahen ihre Chance und konnten sich nach einem langen Hin und Her mit drei Toren auf 12:9 absetzen. Der Rückstand und eine klare Ansprache von Coach Munzinger in einem Team-Time-Out rüttelten die Mannschaft wieder wach. Plötzlich merkten die Jungs aus Kaiserslautern, dass da etwas falsch läuft und kämpften sich auf ein Tor Rückstand (13:12) zur Halbzeit heran.

In der Pause schwor Coach Munzinger seine Mannschaft dann nochmals ein. Der nun geweckte Kampfgeist war klar zu spüren und brannte förmlich in jedem Spieler unserer zweiten Mannschaft. Wie ausgewechselt kam die MSG aus der Kabine und drehten nach noch immer im Rückstand voll auf. Der erst seit Kurzem wieder beim Handball angekommene Dennis Tsitak spielte seine Schnelligkeit voll aus und fing in der Abwehr viele Pässe ab. Mit Hilfe der schnellen Gegenstöße konnten die Gäste die starke Heimmannschaft in Schach halten und sich nach und nach herankämpfen. Endlich funktionierte das Zusammenspiel der Lautrer und die Eckbachtaler Abwehr konnte immer wieder bezwungen werden. Die Aufholjagd begann!

Sechs Mann auf der Auswechselbank der MSG machten die komplette Stimmung in der Halle und peitschten die eigene Abwehr zu starker Leistung. Hinzu kam, dass das Torhüterduo Matthias Stumm und Dominik Forster in der wichtigen Phase des Spiels voll zur Stelle war und der Mannschaft den Rücken stärkte. So scheiterten die Eckbachtaler Angriffe immer wieder in der mittlerweile gut stehenden und kämpfenden MSG-Abwehr, was sie schier zur Verzweiflung brachte. Das bekam auch der Blechschrank hinter der Eckbachtaler Auswechelbank zu spüren, der den ein oder anderen Schlag des Trainers einstecken musste.

Im Gegenzug gelang es dem Angriff der Lauterer nun Schlag auf Schlag den Ball im gegnerischen Tornetz zu platzieren. Insbesondere Julian Scholl trug mit seinen 4 verwandelten 7-Metern dazu bei, dass man mit 6 Toren in Folge aus einem 23:20 Rückstand eine 23:26 Tore Führung machen konnte. In dieser heißen Schlussphase boten sowohl die gesamte Angriffsformation der MSG als auch die Abwehr eine klasse Vorstellung, die letztendlich zum verdienten 28:26 Sieg führte. So konnte die Mannschaft beweisen, dass wenn die Mannschaft auf ein gemeinsames Ziel fokussiert ist und alle in dieselbe Richtung ziehen, auch ein Rückstand zum Sieg gedrehtw erden kann. Damit bleiben die 2. Herren auch nach ihrem zweiten Saisonspiel ungeschlagen – und das mit einer vorzeigbaren Tordifferenz von +22.

In die kommende Trainingswoche starten die Jungs mit festem Blick auf das Auswärtsspiel bei der SG Asselheim/ Kindenheim am Sonntag um 16:00 Uhr in Grünstadt. Durch bessere Torverhältnisse anderer Mannschaften steht die MSG jetzt auf Platz 3 der Tabelle und hat ein klares Ziel vor Augen!

Spielfilm: 1:3 – 4:4 – 9:9 – 12:9 – 13:12 (Halbzeit) – 15:14 – 19:16 – 23:20 – 23:26 – 26:28 (Endstand)

Es spielten:

Im Tor: Matthias Stumm, Dominik Forster

Im Feld: Julian Scholl (5/4), Patrick Krüger (3), Eugen Kamyschnikow (3), Dennis Tsitak (5), Torben Fruth, Christian Bosse (2), Alexander Wansch (2), Jonas Frey, Kevin Seitz (1), Kevin Merkel (3), Ernst Nikolajew, Felix Kaufmann (4)

Coach: Michael Munzinger

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund